Mit dem Hundesofa-Experten das perfekte Hundesofa finden

Hallo, wir von Hundesofa-Experte.de werden Dir dabei helfen, das richtige Hundesofa für Deinen Liebling zu finden. Wir helfen Dir dabei, dass Du auf den ersten Blick alles über die verschiedenen Hundesofa Materialien wie Rattan, Leder, Weide, Stoff, Holz oder Velour erfährst.

 

Aber das ist noch nicht alles!

Natürlich ist es auch wichtig, dass Du für Deinen Hund die richtige Größe für das Hundesofa findest. Nichts ist so schlimm, als wenn sich Dein Liebling später auf dem Hundesofa nicht richtig wohl fühlt. Mit unserem Ratgeber zeigen wir Dir schnell und verständlich welches Hundesofa perfekt zu der Größe Deines Hundes passt.

Natürlich erfährst Du auch noch einiges zu den Marken und den einzelnen Produkte der vielen verschiedenen Hersteller, die es am Markt gibt. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Lesen dieser Seite und freue mich, wenn Du dank des Hundesofa-Experten.de genau das Hundesofa findest, welches Deinem Hund genau den richtigen Rückzugs-und Erholungsort bietet.

Einige schöne und gute Hundesofa

Hund, Familie und Hundesofa

Hunde sind für viele Menschen wichtige Familienmitglieder und sollen auch entsprechend behandelt werden. Als fest integrierter Teil der Familie wünschen sich allzu viele Hunde einen Platz auf der heimischen Fernsehcouch, ganz nah bei Herrchen oder Frauchen. Das ist aber für viele Hundehalter tabu. Zum einen gehört das Springen und Liegen auf der (Menschen-)Couch nicht zu einer guten Erziehung, zum anderen könnte das gute Möbelstück durch Krallen oder Zähne beschädigt oder durch Speichel und Fell beschmutzt werden. Oder aber die Hundehaare sind schlichtweg ein Störfaktor.

Um seinem vierbeinigen Liebling trotzdem diesen Wunsch zu erfüllen, gibt es die Möglichkeit, ein Hundesofa zu erwerben. Diese Alternative wird für viele Hundebesitzer immer beliebter, und auch bei den Hunden kommt das ganz eigene Möbelstück unwahrscheinlich gut an. Schließlich ist dieses Sofa einzig und allein dem Hund bestimmt und er hat seinen ganz persönlichen Kuschel-, Schlaf- und Beobachtungsplatz. Zu den Vorteilen des Hundesofas gehört natürlich auch, dass die eigene Couch geschont wird und sich die meisten Hunde schnell und gerne mit der neuen, nur für sie konzipierten Couch, anfreunden. Zudem lassen sich die Hundesofas sehr schön in die eigene Einrichtung integrieren. Somit hat der Hund einen Platz im Haus, an dem er sich zurückziehen kann, der aber auch prima zum Beobachten seines „Rudels“ taugt.

 

 

5 Tipps, die für den Kauf eines Hundesofas wichtig sein können.

5 Kautipps zum Hundesofa

.

1. Die Größe des Hundes entscheidet

An erster Stelle steht die Größe des Hundesofas, die an die Größe des Hundes angepasst sein sollte. Das Sofa sollte weder zu groß, noch zu klein sein und dem Vierbeiner den nötigen Platz geben, um sich wohlzufühlen. Wichtig ist, dass der Hund sich problemlos ausstrecken können muss, es andererseits aber auch kuschelig ist und er sich geborgen fühlt. Entscheidend für die Größe des Hundesofas ist die Schulterhöhe beziehungsweise Größe des Hundes, welche von der Rasse des Hundes abhängig ist.

Die Hundehalter kennen ihr Tier gut und wissen in der Regel, welcher Rasse sie abstimmen oder welche Rassen bei Mischlingen mitgespielt haben. Aufgrund dieses Wissens oder aber indem man einfach die Schulterhöhe misst, kann man die richtige Größe für das Hundesofa ermitteln. Diese gibt es in allen Größen, von ganz klein bis ganz groß. Wer zwei kleine Hunde hat, kann auch problemlos ein großes Hundesofa erwerben, in das locker beide Vierbeiner passen.

 

2. Rasse und Alter spielen eine wichtige Rolle

An zweiter Stelle sollte die Hunderasse und das Alter des Hundes beachtet werden. Neben der Größe des Hundes ist auch die Rasse entscheidend für die Wahl des richtigen Sofas. Schließlich haben kurzhaarige Hunde andere Bedürfnisse als Hunde mit längeren Haaren. Hier sollte auf das Material Acht gegeben werden, da es auch hier viel Angebot gibt. Hast du einen älteren Hund zuhause, sollte auf ein weiches Bett Wert gelegt werden.

Für steife Glieder und Rheuma ist für Hunde ein weiches Sofa am idealsten. Zur Not gibt es auch orthopädische Hundesofas, die dem Knochenbau und der Muskulatur des Hundes angepasst wurden. Achtung auch bei Welpen. Denke bei der Wahl des Hundesofas bitte daran, wie groß der Hund mal wird. Der Kauf eines Hundesofas sollte eine längerfristige Anschaffung sein, die dem Hund eine Weile erhalten bleibt.

 

3. Liegequalität ist das A und O

Die Liegequalität ist der dritte Aspekt zur Auswahl eines perfekten Hundesofas. Zur Liegequalität gehört sicherlich auch der Einstieg. Für kleine Hunde und ältere Vierbeiner eignen sich Sofas mit einer niedrigen Einstiegshöhe. Wenn das Sofa nicht allzu hoch ist, ersparen sich diese Hunde unnötiges Klettern und Steigen. Zur Liegequalität gehört außerdem der richtige Halt für den Rücken. Der Hund muss sich bequem anlehnen können, so dass er sich geschützt und wohlig zugleich fühlt.

Was bei uns Menschen als Armlehne dient, ist auch beim Hundesofa wichtig. Allerdings eher zum Ablegen des Kopfes. Auf diese Weise kann der Hund Beobachten und Dösen gleichzeitig. Fakt ist, dass die Liegequalität komfortabel und bequem sein sollte, damit sich der Hund wohl fühlt. Zudem muss das Hundesofa solide und fest gebaut sein, damit Langlebigkeit garantiert ist.

 

4. Richtige Polster, richtiges Material

Polster und Material HundesofaDie richtige Polsterung und das Material sind ebenfalls wichtige Punkte, die vor dem Kauf beachtet werden sollten. Für eine gesunde Körperhaltung bieten qualitativ gute Hundesofas eine angepasste Polsterung. Das Polster sollte nicht zu fest und nicht zu weich sein, ausgenommen das Tier hat eine rheumatische Erkrankung – in diesem Fall sollte die Polsterung weich sein. Das Material sollte widerstandsfähig gegen Krallen, Zähne und Flüssigkeiten sein. Ein pflegeleichter Stoff wird jedem Hundehalter viel Wert sein. Es gibt viele verschiedene Formen, Materialien und Füllstoffe. Als Außenstoff ist Kunstleder oder Leder recht beliebt, was Vor- aber auch Nachteile haben kann.

Zwar kann man diesen Stoff leicht abwischen und pflegen. Aber ist das Kunstleder nicht offenporig, kann durch Speichel, Öl und Fett des Felles Feuchtigkeit eindringen. Diese wiederum kann zur Bildung von Bakterien beitragen, die gesundheitsschädlich für Hund und Mensch sein können. Außenstoff aus Weide ist auch sehr beliebt. Hier kommt es allerdings auf den Hund an. Einige Hunde nagen gerne an dem Korbmaterial und es besteht die Gefahr, dass sie sich verletzen oder Teile verschlucken.

Allerdings ist bekanntlich jeder Hund anders, hier muss der Halter entscheiden. Als Füllung wird neben normalem Polster auch oft Styropor angeboten. Die Kügelchen sind als Füllung dahingehend gut, weil sie flexibel nachgeben, Halt geben und sich dem Körper anpassen. Um Bakterienbildung zu vermeiden, müssten die Styroporkügelchen aber regelmäßig ausgetauscht werden.

Wichtig für den Halter ist, dass ein Hundesofa gewählt wird, dessen Material und Füllung der Gesundheit des Tieres nicht schaden und welche pflegeleicht sind. Empfehlenswert sind vollwaschbare Hundesofas oder Sofas mit einem abnehmbaren und waschbaren Bezug.

 

5. Und passt alles?

Als fünfter und letzter Aspekt könnte noch genannt werden, dass das Hundesofa zur restlichen Einrichtung passt. Hier muss der Hundehalter entscheiden, ob sich das Sofa in die Wohnungseinrichtung integrieren lässt und ob sich ein schöner und passender Platz finden lässt. Die Sofas lassen sich in der Regel auch sehr gut in Ecken stellen, von wo aus der Hund sowohl seine Beobachtungsposition als auch seinen Rückzugsort einnehmen kann. Es gibt jedenfalls genügend Auswahl, um das richtige für sich und seinen Hund zu finden.

Das Angebot an Hundesofas ist enorm groß. Empfehlenswert sind eine Beratung und der Kauf in einem Fachgeschäft, etwa einer Zoohandlung. Hier kann man sich beraten lassen, sich verschiedene Versionen und Möglichkeiten zeigen lassen und die Entscheidung wird erheblich erleichtert. Wenn das gewünschte Bett nicht im Sortiment enthalten ist, kann man das in den meisten Fällen ganz einfach und kostenfrei bestellen lassen. Die Suche über das Internet ist eine weitere Möglichkeit, das passende Hundesofa zu finden. Hier fällt zwar die direkte Beratung weg, aber oft helfen auch Kundenmeinungen und Bewertungen anderer Käufer. Zudem bietet das Internet in der Regel ausreichend Bildmaterial und Informationen, wie zum Beispiel die Maße.

Die Auswahl im Internet ist selbstverständlich größer und umfangreicher, dafür findet man aber auch von bereits genutzten Sofas bis zu neuen Möbelstücken alles, was man sucht. Wenn du dich für ein Hundesofa entschieden hast, achte bei der Wahl deines zukünftigen Hundesofas bitte in erster Linie darauf, was deinem Hund am besten tut. Schließlich ist die Anschaffung für den Hund und dieser muss sich wohlfühlen und das Hundesofa annehmen. Zudem sollte man auf eine Langlebigkeit des Sofas plädieren und nach einem Stück suchen, welches robust und pflegeleicht ist. Dann haben Mensch und Hund viel und lange Freude an dem neuen Möbelstück und dein Hund wird es dir danken.